Die Frankfurter Gästeführer stellen sich vor

"Ich liebe es, wie Gäste bei meinen Touren manchmal die Augen aufreißen bei bestimmten Informationen, die Backen aufblasen oder den Kopf schütteln. Frankfurt ist nicht egal. Die Stadt kriegt die Leute ... immer. Und das liebe ich an Frankfurt."

Gästeführer seit: 2009
 
Lieblingstour: Ein freies, ein einiges Deutschland - Die 1848er Revolution in Frankfurt
 
Lieblingsorte in Frankfurt: Fried-Lübbecke-Anlage (zum Nickerchen halten im Sommer) / Paulskirche (ein ganz bedeutender Ort in Frankfurt)
 
Was ich an Frankfurt liebe: Das Flair, die heimliche Größe und das Kulinarische
 

Hannes kontaktieren: https://www.frankfurter-gaestefuehrer.de/index.php/de/cb-profil/914-h-pfluegner

 

"Und ganz nebenbei lernt man bei den Führungen auch noch faszinierende Menschen kennen, aus den unterschiedlichsten Teilen der Welt."

Gästeführerin seit: 1991
 
Lieblingstour: Die Neue Altstadt – immer noch
 

Lieblingsort in Frankfurt: Der Main. Da führt kein Weg dran vorbei. Und als Sachsenhäuserin bevorzuge ich natürlich die südliche Seite mit den Museen und dem Blick auf die Skyline. Im Frühling, Sommer, Herbst und Winter immer wieder toll!

Was ich an Frankfurt liebe: Die Vielfältigkeit – man kann auch sagen: die Kontraste. Frankfurt ist die kleinste Metropole der Welt mit dem größten Flughafen Deutschlands. Kompakt, international, jung und dynamisch, mit einer beachtlichen Geschichte. Wahlen, Krönungen und Messehandel haben über Jahrhunderte die Stadt geprägt. Frankfurt hat alles: spannende Architektur, tolle Museen, einen Fluss in der Mitte der Stadt (genau in der richtigen Größe!) und ganz viel Grün! Das Beste aber ist: alles präsentiert sich auf überschaubarem Raum. Fußgängerfreundlich.

Stefanie kontaktieren: https://www.frankfurter-gaestefuehrer.de/index.php/de/cb-profil/938-s-reimann

 

"Der Beruf des Gästeführers ist für mich ideal - ich kann kommunizieren, Wissen unterhaltsam vermitteln und bilde mich ständig weiter…Und das alles in drei Sprachen."

Gästeführerin seit: 2009
 
Lieblingstour: Das europäische Frankfurt
 
Lieblingsort in Frankfurt: Opernplatz
 
Was ich an Frankfurt liebe: Die einmalige Mischung aus internationalem Flair in einer eigentlich kleinen Metropole, die vielen Parks, den Main und die Möglichkeit, mit dem Fahrrad in ganz kurzer Zeit von A nach B zu kommen…

Annette kontaktieren: https://www.frankfurter-gaestefuehrer.de/index.php/de/cb-profil/896-a-evans

 

„Wenn ich von etwas begeistert bin, dann muss das raus. Gästeführungen sind die ideale Plattform dafür.“

Gästeführerin seit: 2001

Lieblingstour: Das neue Altstadtquartier

Lieblingsorte in Frankfurt: Der Hinterhof hinter dem Café Metropol: In dieser Oase inmitten der Altstadt treffen einige Epochen aufeinander: Die Architektur der Nachkriegszeit, der Dom, das Caricatura Museum. Außerdem der Anlagenring: Durch diese Parkanlage kann man wunderbar die Innenstadt umrunden und immer wieder ein Päuschen im Grünen einlegen.

Was ich an Frankfurt liebe: Die Kontraste. Frankfurt ist an jedem Ort anders: Mal Metropole, mal Dorf, mal hessisch, mal international.

Birgit kontaktieren: https://www.frankfurter-gaestefuehrer.de/index.php/de/cb-profil

 

"Hier bin ich Mensch, hier darf ich‘s sein!"

Gästeführerin seit: 1985
 
Lieblingstour: „Frankfurt in Geschichte und Gegenwart“ unter dem Motto:“Von der Kaiserpfalz zur Bankenmetropole“
Lieblingsort in Frankfurt: Die Stadt am Fluss mit Blick auf den Kaiserdom bis hin zur Skyline ist vom Eisernen Steg besonders einprägsam und deshalb mein Lieblingsort.
 
Was ich an Frankfurt liebe: Auch nach den vielen Jahren als Stadtführerin zeige ich den Gästen immer noch sehr gerne unsere Stadt . In ihrer Vielfältigkeit der Facetten überrascht und begeistert Frankfurt die Besucher bei den Führungen immer wieder.
 
 
 

 

"Ich bin Gästeführer, um Besuchern diese wunderbare Stadt zeigen und erklären zu können"

Gästeführer seit: 2016

Lieblingstour: Hauptfriedhof, IG Farben und das jüdische Leben in Frankfurt

Lieblingsort in Frankfurt: Das Café im Holzhausenpark im Sommer zur blauen Stunde

Was ich an Frankfurt liebe: Meine Geburtsstadt ist so unglaublich facetten- und kontrastreich, dass man wirklich aus dem Vollen schöpfen kann! Geschichte und Gegenwart treffen hier aufeinander.

Frank kontaktieren: https://www.frankfurter-gaestefuehrer.de/index.php/de/cb-profil/960-f-seibold

 

"Ob einheimisch, neu zugezogen oder als Tourist in Frankfurt: Durch meine Führungen möchte ich bei meinen Gästen die Begeisterung wecken für eine Stadt, die weitaus mehr zu bieten hat als viele auch nur ahnen."
 
Gästeführerin seit: 2016
 
Lieblingstouren: Geschichte & Gegenwart, Neue Altstadt
 
Lieblingsorte in Frankfurt: die vielen Brücken. Ich bin in Buenos Aires am Rio de la Plata groß geworden. Der Fluss mündet dort in den Atlantischen Ozean. Er ist viel zu breit, als dass man ihn überqueren könnte. In Frankfurt ist das anders. Der Main mäandert in überschaubarer Breite durch die Stadt, und von den vielen Brücken aus eröffnen sich auf wenigen Metern immer wieder neue Persepktiven. Das wechselnde Zusammenspiel von Altem und Neuem, von Kirchen und Bankentürmen, die changierenden Skyline-Impressionen und Blickwinkel, die "Hibb de Bach" wie "Dribb de Bach" immer wieder Neues entdecken lassen, all das finde ich faszinierend. 
 
Was ich an Frankfurt liebe: die Internationalität, das Kompakte – alles ist mit dem Fahrrad erreichbar, das viele Grün, in der Stadt und auch drum herum, das Glitzern des Mains, wenn die Sonne schon tief steht.
 
 
 
 

"Ich liebe es, in den fernen Welten zu Hause zu sein und in fremde Kulturen einzutauchen. Aber auch Zeitgrenzen zu sprengen und die Vergangenheit lebendig erscheinen zu lassen, macht mir Spaß."

Gästeführerin seit: 2006

Lieblingstouren: Die Neue Altstadt, auf Goethes Spuren und moderne Architektur

Lieblingsort in Frankfurt: Sachsenhäuser Ufer mit dem Blick auf die Skyline. Dieser Blick hat mich bereits 1996 so gefesselt, dass ich spontan die Entscheidung traf, nach Frankfurt umzuziehen. Es war Liebe auf den ersten Blick! Der Main erinnerte mich an den Dnjepr, ein mächtiger Fluss, der durch meine Heimatstadt Kiew fließt. Seitdem hat sich vieles in der Stadt verändert, aber der Main und die Faszination der Skyline sind geblieben.

Was ich an Frankfurt liebe: die Vielschichtigkeit. Die internationale Vielfalt und Modernität, sei es in der Architektur oder in den Entscheidungen der Bürger

 



Svetlana kontaktieren: https://www.frankfurter-gaestefuehrer.de/index.php/de/cb-profil/939-s-eremenko

 

"Ich liebe es, Geschichten und Geschichte zu erzählen und Menschen meine Stadt zu zeigen."

Gästeführerin seit: 2001

Lieblingstour: Die wiedereröffnete Leonhardskirche
 
Lieblingsorte in Frankfurt: Der Antonitergarten an der Justinuskirche in Höchst und das Nebbien'sche Gartenhaus in der Bockenheimer Anlage
 
Was ich an Frankfurt liebe: Immer wieder etwas anderes: momentan Spaziergänge am Enkheimer Ried
 
 

 

„Ich habe auch andere Berufe versucht, die waren nichts für mich.“

Gästeführer seit: 1998
 
Lieblingstour: Goethe als Bub in Frankfurt
 
Lieblingsort in Frankfurt: der Hauptfriedhof
 
Was ich an Frankfurt liebe: Badesalz
 
 
Meine Liebe zu Frankfurt kann ich nicht oft ausleben, aber wenn, dann ist sie wild und erregend: Nach ein paar Frostnächten gehe ich Schlittschuhfahren auf dem Ostparkweiher. Ganz allein! Erstens ist nur 500 Meter weiter die Eissporthalle, zweitens ist es verboten, weil man ja einbrechen könnte. Einmal kam die Polizei und wollte mich festnehmen, aber sie waren chancenlos, da die Polizisten keine Schlittschuhe dabei hatten. Ich bin dann tatsächlich eingebrochen. War aber nicht dramatisch. Der Weiher ist so flach, dass man nur bis zum Hintern nass wird. Besonders köstlich ist diese einsame Liebe, weil im Winter kaum Touristen nach Frankfurt kommen, da habe ich quasi Dauerurlaub.
 

 

"Ich liebe meine Leidenschaft für Frankfurt und möchte den Franzosen (und Deutschen!) die deutsche Kultur näherbringen."

Gästeführerin seit: 1999

Lieblingstour: "Die Franzosen, die ihre Spuren in Frankfurt hinterlassen haben": Es gibt so viele Gemeinsamkeiten zwischen Frankfurt und Frankreich! Ich finde es spannend u.a. zu erzählen, dass der erste König Frankreichs in Frankfurt geboren ist!

Lieblingsorte in Frankfurt: Das Karmeliter Kloster: einen Katzensprung von der Bankenviertelhektik entfernt, aber ein Ort der Stille; besonders schön, wenn die Magnolie blüht. Und natürlich die Neue Altstadt: Es ist ein so spannendes Projekt, und nach Jahren Baustelle, kriege ich immer noch nicht genug von ihr!

Was ich an Frankfurt liebe: Frankfurt ist für eine gebürtige Pariserin eine sehr kleine Stadt aber dynamisch, multikulturell, international, und...  sehr grün! Die Altstadt ist wie ein Dorf, und ich liebe es, Kollegen bei Touren mit ihren Gruppen unterwegs zu begegnen.

 Camille kontaktieren: https://www.frankfurter-gaestefuehrer.de/index.php/de/cb-profil/902-c-alcaraz

 

"Ich liebe es, spannende und unterhaltsame Geschichten zu erzählen."

Gästeführer seit: 2014

Lieblingstour: Bad Banks Führungen zu den Drehorten in Frankfurt
 

Lieblingsort in Frankfurt: Am Niddaufer zwischen Nied und Höchst, gegenüber dem Höchster Schwimmverein. Hier wird die Nidda angestaut und man hat einen schönes Bild vom Fluss-Verlauf – wild und ruhig. Dazu eine ruhige grüne Umgebung und in der Ferne die Skyline.

Was ich an Frankfurt liebe: Die Mischung aus Tradition und Moderne – baulich aber auch in den Lebensstilen. Außerdem die Lebensqualität dieser Stadt für alle Altersgruppen – für jeden wird was geboten. Und das viele Grün.
 

 

Michael kontaktieren: https://www.frankfurter-gaestefuehrer.de/index.php/de/cb-profil/929-m-quaas

 

"Freunde und Familie wollten "keinen Text" zur Stadt mehr von mir hören. Warum es also nicht Gästen erzählen, die es interessiert?"

Gästeführerin seit: 2012

Lieblingsour: Frankfurter Kuriositäten

Lieblingsort in Frankfurt: Eine Parkbank am Weiher in der Bockenheimer Anlage, total grün und wunderbar ruhig.

Was ich an Frankfurt liebe: die kurzen Wege

Anja kontaktieren: https://www.frankfurter-gaestefuehrer.de/index.php/de/cb-profil/893-a-hoffmann

 

"Ich bin gerne mit Gästen in der Stadt unterwegs. Ich habe Freude daran, sie zu überraschen und zu begeistern."

Gästeführerin seit: 2009

Lieblingstour: Kleinmarkthalle, Hauptfriedhof, Frankfurt und der Äppelwoi

Lieblingsort in Frankfurt: überall am Wasser und im Grünen: Mainufer, Bethmannpark, Anlagenring

Was ich an Frankfurt liebe: die Kontraste… Multi-Kulti-Mainhattan trifft Äppelwoi-Gemütlichkeit

Verena kontaktieren: https://www.frankfurter-gaestefuehrer.de/index.php/de/cb-profil/942-verena

 

"Als Brasilianerin war es eine große Herausforderung, die komplexe Sprache Goethes zu erlernen und sich mit der kalten Jahreszeit abzufinden."

Gästeführerin seit: 2011

Lieblingstour: Frankfurt und der Ebbelwoi

Lieblingsort in Frankfurt: Sachsenhausen

Was ich an Frankfurt liebe: Ich kam aus familiären Gründen nach Frankfurt. Mit der Zeit begann ich die Stadt mit ihrer Vielfalt und spannenden Geschichte zu lieben. Daher beschloss ich, meinen beiden Passionen - der Geschichte und dem Tourismus - mehr Platz in meinem Leben einzuräumen.

Marli kontaktieren: https://www.frankfurter-gaestefuehrer.de/index.php/de/cb-profil/927-m-candido